Sitemap - Englischunterricht in DüsseldorfStartseiteKontaktieren Sie mich!Drucken dieser Seite!

- GB-Sprachtraining -

Gabriele Braun

GB-Sprachtraining
Gabriele Braun

Mein "Coast to Coast Walk" in England

Das Irische Meer bei St. Bees

Das ehemalige Priorat in St. Bees

Entlang der Steilküste...

Eine sehr schöne Möglichkeit, Land und Leute näher kennen zu lernen und quasi nebenbei seine Sprachkenntnisse umzusetzen: sich zu Fuß auf Entdeckungsreise zu begeben. Dabei lernt man das Land ganz anders kennen als auf einem Pauschalurlaub. Man entdeckt Dinge, die man mit dem Auto nicht sehen würde und kann sich Zeit nehmen, um sich interessante Dinge genauer anzusehen oder die Natur zu genießen. Man kommt leicht ins Gespräch mit anderen Menschen, insbesondere mit anderen Wanderern. Und Abends trifft man sich dann in einem Pub.

Die Kirche in Reeth

Eine Strecke in Großbritannien, die ich selbst erwandert habe, möchte ich hier vorstellen. Der Coast to Coast Walk (häufig C2C abgekürzt) ist ein landschaftlich sehr reizvoller Fernwanderweg in Nordengland, der dort von einer Küste (Westküste) zur anderen (Ostküste) führt. Die gesamte Strecke ist etwa 192 Meilen (ca. 300 km) lang und ist in Abschnitte von etwa 9 bis 19 Tagen unterteilbar. Sein Verlauf durchquert die englischen Grafschaften Cumbria und North Yorkshire und führt durch drei Nationalparks: Lake District, Yorkshire Dales und North York Moors.

 

Alfred Wainwright war der erste, der die Strecke erwanderte. Durch sein 1974 veröffentlichtes Buch mit einer Beschreibung der Strecke wurde der Coast to Coast bekannt.
Üblicherweise wird der Weg von West nach Ost gewandert, weil man das Wetter, vor allem den Wind, im Rücken hat. Die umgekehrte Richtung hat allerdings den Vorteil, dass die wunderschöne Berglandschaft des Lake District als Höhepunkt am Schluss kommt. Der Lake District gilt als eine der schönsten Gegenden Englands und ist auch bei Touristen und Wochenendausflüglern sehr beliebt.

Startpunkt ist der kleine, an der Irischen See gelegene Ort St. Bees. Hier sollte man seine Schuhe im Meer "taufen" und einen kleinen Stein aus dem Meer mitnehmen. Ziel und Endstation der Wandertour ist Robin Hood's Bay an der Nordsee, ein sehr schöner, in eine Bucht (Bay) geschmiegter Ort. Hier sollte man seine Wanderung wieder im Wasser, diesmal der Nordsee, beenden und den in St. Bees gesammelten Kieselstein in die Nordsee werfen. Ein Ort, der im Lake District an der Strecke des Coast to Coast liegt, ist Patterdale, aber auch Grasmere ist nicht weit von der Strecke abgelegen. Die einzige Stadt auf der Strecke ist Richmond, eine Altstadt mit einer Burg am River Swale. Weitere erwähnenswerte Orte sind Kirkby Stephen und Reeth. Liebhaber alter Dampflokomotiven kommen in Grosmont auf ihre Kosten.

 

Blick auf die Burg in Richmond

Robin Hood's Bay

 

Der Coast to Coast Walk ist bis heute (August 2011) kein "offizieller" Wanderweg und lediglich sporadisch durch Wegmarkierungen gekennzeichnet. Insbesondere im Lake District wurde auf Markierungen verzichtet. Die Wege sind an manchen Stellen nicht als solche erkennbar. Der Wanderweg kann daher nur mit Hilfe von Kartenmaterial bzw. Streckenbeschreibungen, Kompass und eventuell GPS erwandert werden.

 

 

 

Weitere schöne Bilder von meinem "Coast to Coast Walk" sehen Sie hier:

Anstieg in die Cumbrian Mountains

Noch schnell ein paar Vorräte besorgen...

Heidekraut im Hochmoor

Ein Raufußhuhn in der Moorlandschaft

Dampflok in Grosmont

Die Bucht Robin Hood's Bay